Prurivet S

Prurivet S

Bezeichnung des Tierarzneimittels:
PRURIVET S
Lösung zum Auftragen auf die Haut für Hunde

Anwendungsgebiet(e):
Dermatitis, Ekzeme, Dermatitis parasitaria.

Zieltierart(en):
Hund

Genehmigungsdatum der Packungsbeilage:
September 2017

Weitere Angaben:
Packungsgrößen:
Plastikflasche zu 100 ml
Plastikflasche zu 500 ml
Wirkstoff(e) und sonstige Bestandteile:
1 ml Lösung enthält:
Wirkstoffe:
Chloramphenicol        11,16 mg
Benzylbenzoat             93,00 mg
Dexamethason               0,47 mg

Sonstige Bestandteile, deren Kenntnis für eine zweckgemäße Verabreichung des Mittels erforderlich ist:
Dimethylsulfoxid           93,0 mg

Gegenanzeigen:
Überempfindlichkeit gegen Bestandteile des Präparates. Nicht bei Katzen anwenden. Ulzeröse Hautveränderungen. Nicht bei trächtigen Tieren anwenden. Nicht bei Tieren anwenden, die der Gewinnung von Lebensmitteln dienen.

Nebenwirkungen:
Benzylbenzoat und Dimethylsulfoxid wirken lokal reizend auf die Haut.
Bei Langzeitapplikation sind Hautatrophie, Teleangiektasien, Hautblutungen, ulzeröse Dermatitis, vereinzelt Haarausfall und selten Kontaktallergie möglich.

Die Angaben zur Häufigkeit von Nebenwirkungen sind folgendermaßen definiert:
- Sehr häufig (mehr als 1 von 10 behandelten Tieren zeigen Nebenwirkungen)
- Häufig (mehr als 1 aber weniger als 10 von 100 behandelten Tieren)
- Gelegentlich (mehr als 1 aber weniger als 10 von 1000 behandelten Tieren)
- Selten (mehr als 1 aber weniger als 10 von 10.000 behandelten Tieren)
- Sehr selten (weniger als 1 von 10.000 behandelten Tieren, einschließlich Einzelfallberichte).

Falls Sie Nebenwirkungen, insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, bei Ihrem Tier feststellen, oder falls Sie vermuten, dass das Tierarzneimittel nicht gewirkt hat, teilen Sie dies bitte Ihrem Tierarzt oder Apotheker mit.

Dosierung für jede Tierart, Art und Dauer der Anwendung:
Zum Auftragen auf die Haut. Zur lokalen Anwendung. 
1-3 x täglich 2-3 ml PRURIVET S auf den erkrankten Hautbezirk und die nähere Umgebung aufbringen.
Die Behandlungsdauer richtet sich nach den klinischen Symptomen, sollte aber nicht länger als eine Woche dauern.

Hinweise für die richtige Anwendung:
Siehe Art der Anwendung.

Wartenzeiten:
Nicht zutreffend.

Besondere Lagerungshinweise:
Nicht über 25°C aufbewahren. Nicht unter 15°C aufbewahren. Vor Licht geschützt aufzubewahren. Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren. Das Arzneimittel nach Ablauf des auf Behältnis und äußerer Umhüllung angegebenen Verfalldatums nicht mehr verwenden.

Besondere Warnhinweise:
Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren:
Der Kontakt mit Augen und Schleimhäuten ist zu vermeiden.
Aufgrund der kutanen Resorption von Dexamethason sind systemische Kortikoidsteroid-Nebenwirkungen nicht auszuschließen, insbesondere bei großflächigen Hautläsionen.
Vor der Anwendung von PRURIVET® S sollte ein Antibiogramm gefertigt werden.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender:
Beim Auftragen sind Handschuhe zu tragen.

Anwendung während der Trächtigkeit, Laktation oder der Legeperiode:
Nicht bei trächtigen Tieren anwenden.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen:
Das bakteriostatisch wirkende Chloramphenicol darf nicht mit bakterizid wirkenden Verbindungen kombiniert werden, weil dadurch die antibakterielle Wirksamkeit abgeschwächt werden kann. Cholinesterasehemmer sollen nicht gleichzeitig verabreicht werden. Bei Narkose ist die DMSO-Toxizität verstärkt.
Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren:
Der Kontakt mit Augen und Schleimhäuten ist zu vermeiden.
Aufgrund der kutanen Resorption von Dexamethason sind systemische Kortikoidsteroid-Nebenwirkungen nicht auszuschließen, insbesondere bei großflächigen Hautläsionen. Vor der Anwendung von PRURIVET® S sollte ein Antibiogramm gefertigt werden.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Entsorgung von nicht verwendetem Arzneimittel oder von Abfallmaterialien, sofern erforderlich:
Nicht aufgebrauchte Tierarzneimittel sind vorzugsweise bei Schadstoffsammelstellen abzugeben. Bei gemeinsamer Entsorgung mit dem Hausmüll ist sicherzustellen, dass kein missbräuchlicher Zugriff auf diese Abfälle erfolgen kann. Tierarzneimittel dürfen nicht mit dem Abwasser bzw. über die Kanalisation entsorgt werden.
Zulassungsinhaber:
Vetoquinol GmbH
Reichenbachstr. 1
85737 Ismaning
Deutschland

Für die Chargenfreigabe verantwortlicher Hersteller:
Vetoquinol Biowet Sp. z.oo.
Kosyniernów Gdynskich 13/14
66-400 Gorzów Wielkopolski
Polen