​Lieferungs- und Zahlungsbedingungen

Allgemeines:
Die nachstehenden Lieferungs- und Zahlungsbedingungen, jeweils in ihrer neuesten Form, werden vom Käufer bei Auftragserteilung anerkannt.
Abweichende oder ergänzende Vereinbarungen bedürfen der schriftlichen Form.
Bei der Belieferung von Tierärzten erfolgt die Abgabe von Futter / Ergänzungsfuttermitteln für den Einsatz im üblichen Praxisbedarf.
Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass wir uns bei Zuwiderhandlung gegen das Vorstehende die Belieferung vorbehalten.
 
Preise:
Unsere Angebote sind grundsätzlich freibleibend. Die Preise verstehen sich netto als Tierarzt-Einkaufspreise zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer und gelten nur im Inland. Die Berechnung erfolgt jeweils zu den am Liefertage gültigen Preisen. Bei Aufträgen mit einem Netto-Warenwert von unter 50 € wird ein Kleinauftragszuschlag von 6 € als Anteil an Porto bzw. Frachtkosten und Verpackung berechnet. Liegt der Netto-Warenwert über 50 €, erfolgt die Lieferung frei Empfangsstation bzw. Bestimmungsbahnhof einschließlich der Verpackungskosten. Wird beschleunigter Versand gewünscht, gehen Mehrkosten zu Lasten des Käufers.
 
Zahlung:
Unsere Rechnungen sind innerhalb von 30 Tagen ab Rechnungsdatum ohne jeden Abzug zahlbar. Bei Zahlung innerhalb von 14 Tagen gewähren wir 2 % Skonto.
Bei Bankeinzug innerhalb von 30 Tagen gewähren wir 2 % Skonto. Andere Abzüge können nicht anerkannt werden. Skontoabzug ist nur zulässig, wenn alle vorhergehenden Rechnungen beglichen sind. Eine Zahlung gilt erst dann als geleistet, wenn der Verkäufer über den Betrag verfügen kann. Bei Überschreitung der Zahlungsfrist werden unter Vorbehalt der Geltendmachung eines weiteren Verzugsschadens Verzugszinsen in Höhe von 3 % über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank berechnet. Eine Aufrechnung gegen die Forderung ist ausgeschlossen, es sei denn, dass die zur Aufrechnung gestellten Forderungen unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind. Gleiches gilt für die Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts.
 
Versand:
Alle Sendungen, auch Teillieferungen, erfolgen auf Gefahr des Käufers.
Schadenersatzansprüche wegen Transportschäden sind an den Transporteur zu richten.
 
Vertragshindernisse:
Unverschuldete Umstände, gleich welcher Art, die eine fristgemäße Lieferung erschweren oder unmöglich machen, erlauben uns, die Lieferfristen entsprechend zu verlängern oder vom Vertrag ohne weitergehende Haftung ganz oder teilweise zurückzutreten.
 
Mängelrügen:
Mängel können nur dann berücksichtigt werden, wenn sie innerhalb von 8 Tagen nach Em­pfang der Ware schriftlich und unter Einsendung der/des Rechnung/Lieferscheines und des Begleitformulars für Rücksendungen geltend gemacht werden. Rechtzeitigen und begründeten Mängelrügen werden wir nach unserer Wahl durch Preisnachlass, Umtausch oder Rücknahme der Ware gegen Erstattung des Kaufpreises entsprechen. Schadenersatzansprüche wegen Nichtlieferung oder nicht rechtzeitiger Lieferung sind ausgeschlossen. Rücksendungen ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung können wir nicht anerkennen.
 
Eigentumsvorbehalt:
Die von uns gelieferten Waren bleiben bis zur Bezahlung aller Forderungen gegen den Kunden unser Eigentum und können nicht an Dritte verpfändet oder übereignet werden.
 
Gerichtsstand:
Gerichtsstand für beide Teile ist München.